Brunch

Manchmal gehen wir an unsere Kapazitätsgrenzen. Wir haben zum Brunch eingeladen und haben einfach wild und fröhlich eingeladen. schließlich kennen die meisten unsere neue Wohnung noch nicht und wir haben einige Menschen auch schon viel zu lange nicht mehr gesehen. Am Ende haben wir ein neues Besteck gekauft, unsere beiden Haushalte becher. und schüsseltechnisch zusammengeworfen, den größten Topf, den wir hatten benutzt und es ist uns  dann doch klargeworden, dass wir nicht genügend Sitzgelegenheiten hatten. Es war trotzdem unglaublich schön.
Ich habe ja immer die Panik, dass Gäste bei uns verhungern, G40 hat immer die Panik, dass wir noch tagelang das gleiche Essen müssen, weil meine Panik dominant war. ;-) Ich habe wieder gewonnen, wie immer, aber er ist tapfer

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare