Von einem Garten in den anderen

Diese Woche gibts noch ganz viel kleinere Landeindrücke. Wir haben einen großen ungepflegten Bauerngarten, voll von wucherndem Unkraut. Daran angrenzend befinden sich zwei Bauerngärten, die wirklich in einem Top-Zustand sind. Aber dieses Jahr leiden selbst die unter der schlechten Witterung. Man redet natürlich miteinander, nicht über den Gartenzaun hinweg, den gibts nämlich gar nicht. Diese Woche habe ich, ganz niedlich, dieses Glockenblümchensträußchen von unserer Gartennachbarin bekommen. Wie hervorragend dies zu unserem Geschirr passt.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare