Von einer Tür zur anderen


Ich bin auf dem Weg von der Stadtwohnung zum kleinen Landhaus. Diese Woche war irgendwie stressig, so ganz ohne Feiertage ist eine Woche einfach zu lang. Immerhin bin ich diese Woche zum ersten Mal dieses Jahr (es ist eine Schande) mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Hier in Stuttgart ist das ein gutes Fitnesstraining durch unsere Hügellandschaft. Gestern war ich dann noch in der Oper, da wir die Oper aber schon kannten, sind wir nach einem Akt gegangen und saßen hier auf dem Schloßplatz und haben den Sommerabend mit Aperol genossen

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare