Martinstag - wehmütig


Der letzte Martinsumzug mit der Kita. Ich bin ganz wehmütig. Wie konnte das alles so schnell gehen. Was sie alles schon kann.
Die neuen Schuhe unten im Bild sind übrigens neu. Und plötzlich kann das kleine G Schuhebinden. Ich war total verblüfft. Ich habe es ihr ein paar Mal gezeigt und dachte das wird nie was. In dem Alter konnten wir das alle doch längst. Gut, es gab keine Klettschuhe, von daher wurde uns das wohl einfach früher beigebracht. Ich also zur Übung eine Karton in Schuhsolenform ausgeschnitten. Einen lila Schuhbändel (man gibt sich ja Mühe) eingebunden und verkündet, das üben wir jetzt immer mal wieder. Mein Kind hat mich etwas mitleidig angesehen und das Ding verschwand auf Nimmerwiedersehen in ihrem Zimmern. Am Montag darauf hat sie ihre Schuhe genommen, ich wollte gerade zum Binden schreiten, da verkündet sie ganz trocken, ich kann das. Nun gut dachte ich. Selbtsbewußtsein ist ja nicht schlecht, aber tatsächlich sie hat zwei Schlaufen gemacht. Ich war stolz wie Oskar (gut über die Zeit, die es gedauert hat, schweigt mein mütterlicher Stolz jetzt). Sie kann es.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare