1/12 Blick: wieder dabei: Januar


Ohne äußeren Rahmen gelingt es mir nicht so ein Projekt ein Jahr lang durchzuziehen. Daher habe ich mich entschlossen wieder dabei zu sein. Letztes Jahr bin ich auch mit 2 Bildern/ Blicken gestartet und am Ende blieb einer übrig. Die zwei Wohnsitze, Job und Urlaubspläne machen so ein jährliches Projekt ganz schon kompliziert für mich. Die Blicke 2013 der anderen "1/12 Blicke--Blogger" fand ich sehr spannend, am schönsten fand ich die Naturaufnahmen, aber auch zu sehen wie Tische/Zimmer sich im Lauf eines Jahres wandeln ist ganz schön spannend. 

Ich habe lange überlegt, was meine Blicke 2014 sind. Ich habe mich für einen Wunschblick entschieden, d.h. einen Blick von dem ich mir wünsche, dass ich ihn durchhalte. Dies ist der Blick auf unser altes Haus und  seinen Vorgarten. Wir wollen im diesen Jahr hier versuchen mal wieder ein bißchen zu renovieren (vielleicht neue Fenster und eine neue Türe, das Vordach ist auch nicht so prickelnd) und der Vorgarten, der jetzt im Janaur noch ziemlich trist aussieht ist, mein Revier und verändert sich hoffentlich auch wieder in ein fröhliches buntes Blumenmeer. Das erste Photo habe ich aber hier nicht selbst gemacht, sondern das große G wurde beauftragt, denn ich habe hier ein kleines g mit einem sehr lebhaften Magen-Darm Viurs und wir beide mussten daher in der Stadtwohnung bleiben.


Der andere Blick ist sozusagen der Sicherheitsblick, d.h. hier gehe ich davon aus, dass ich ihn durchhalte, weil ich einfach sehr häufig an diesem Ort bin. Dieses Jahr ist dies ein Blick von meinem Fenster aus dem Büro. Verändert sich die Industriebrache vor meinen Augen und ich bemerke es vielelicht gar nicht. Dies ist sozusagen ein Experiment, mal sehen, was das Jahr hier passiert.

Weitere tolle Blicke 2014 gibt es wie immer hier







stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

1 Kommentar :

  1. Zwei sehr interessante Blicke, freue mich auf die nächsten. Den Blick auf das Haus solltest du aber auch unbedingt durchhalten.
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare