Ein faules Wochenende

Geplant war ein faules Wochenende, wilder Vorsatz wir machen gar nichts. Daraus wurden nichts, denn wir haben seit Freitag ein 8 -Fingerfaultier. Sag noch einer Joghurt essen ist gesund. Das kleine g hat sich pflichtbewußt nach dem Abendessen noch einen Joghurt aus dem Kühlschrank geholt und auf dem Weg zum Tisch- gefühlte 4 m - zerdepperte das Glas auf dem Boden und das kleine g hat  vor lauter, es soll nichts kaputt gehen, wohl vergessen das Glas loszulassen. Das Ergebnis war ein völlig zersplittertetes Glas und ein blutendes Kind. Gut wir Eltern waren nicht beleidigt, als das Kind nur nach dem Namen der Erzieherin rief und schreiben des wohlwollend dem Schock zu (andererseits spricht es für unsere Kita, die ja wir Großen ausgesucht haben, somit habem wir als Eltern nicht vollständig versagt). Das kleine g hat sich den kleinen Finger aufgeschlitzt und wir mussten ins hiesige Kinderkrankenhaus genannt Olgäle. Hier haben wir dann das Behandlungszimmer Nr.3 , die Ärztin und eine Pflegerin -alle sehr nett - rot besprenkelt und nur unter wildem Protest wurde genäht und verbunden. Weil uns hier alle so nett fanden, durften wir am anderen Tag gleich nochmals kommen. Dann wurden nochmals geröntgt und es stand dann zumindest fest, dass nichts mehr von der Fa. Landliebe im kleinen Finger steckt. 
Was ein Schreck und von dem faulen Wochenende blieb nicht allzuviel übrig.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare