Ich backs mir: Januar - Zimtschnecken


Dies war heute ein chaotisches Backen. Als ich auf dem blog tastsheriff die Aktion "Ich backs mir" gesehen haben und das erste Thema auch noch Zimtschnecken waren, war klar, hier mach ich mit. Gut leichte bedenken kommen mir immer, wenn ich diese professionellen Blogs sehe. Ich dagegen frickel hier fröhlich konzeptlos so vor mich hin und manchmal kann ich nur mit Mühe hier den Rechner kapern, um kurz was zu bloggen.
Heute jedenfalls sollte gebacken und photographiert werden, ungeachtet der Wetterlage (gut bei hellgrauem Himmel werden die Bilder nicht ganz so schrecklich) und der Notwendigkeit eines Einkaufs. Es sollten amerikansiche Zimtschnecken werden mit einem Frosting aus Frischkäse. Also amerikanisch ist an den Zimtschnecken hier nicht viel, das Rezept war total chaotisch (Teile der Zutaten tauchten nicht mehr im Rezept auf, bei anderen war nicht klar, gehört das nun in den Teig oder die Füllung) Gut alles kein Problem dann macht man das halt mit gesundem Menschenverstand (hilft ja in der Regel immer), aber als dann auch noch aus demFrosting nichts wurde (das große G hatte nicht Philadelphia classic gekauft sondern den mit Milka-Schokolade) war klar, das alles hätte ich weniger chaotisch ohne Rezept hinbekommen. Nur gut, dass das kleine g mir zur Seite stand und als Belohnung für dieses Backchaos haben wir sofort die warmen Mandel-Zimt-Schnecken probiert. Lecker.

viele tolle Rezepte gibts hier,  


Rezept:
Hefeteig: 500 gr. Mehl, 1 Würfel Hefe, 300 ml warme Milch, 1 Ei, 1 El Zucker, 1 Päckchen Vanillepulver
Füllung: 50 gr. warme Butter, 150 gr. brauner Zucker, 2 Tl Zimt, 100 gr. Mandeln
Glasur: Puderucker, Zitronensaft

Das Mehl  und das Puddingpulver in eine Schüssel geben und die warme Milch mit der aufgelösten Hefe hinzugeben, so einen Vorteig machen. 15 Min. im warmen gehen lassen. Anschließend das verquirlte Ei mit dem Zucker dazugeben un durchneten. Dann den Teig ca. 1 Std. gehen lassen.

Geschmolzene Butter und Zucker /Zimt vermengen und die grob gemahlenen Mandeln dazugeben. Auf den ausgerollten Hefeteig die Füllung versteichen und aufrollen. Scheiben von ca. 2  cm abschneiden und auf ein Blech legen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen.
Dann bei 200 Grad 15 - 20 backen.

Noch warm mit Puderzuckerglasur beträufeln.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Kommentare :

  1. Also nach konzeptlos hingefrickelt sieht es gar nicht aus!!! Finds super lecker!!
    So schön das Du mit dabei bist!
    Juchhuu!!
    Alles Liebe
    Claretti

    AntwortenLöschen
  2. …sieht aber extrem lecker aus muss ich sagen :-))
    LG
    DAni

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare