1/12 Blick: April


Wie immer  bin ich in Hektik, photographiert ist alles ganz schnell, aber dann noch die Bilder auf den Laptop werfen, bloggen und dann wollte ich noch die Bilder Januar bis April mit liefern. Ich bin wie immer atemlos. Weniger ist mehr. Hier sind einfach die Bilder April. Im Garten herscht buntes Leben. Mein Lieblingstulpen sind fast schon verblüht. Unser bisheriges Vorhaben das Landhaus aufzuhübschen verliefen bisher im Sande. Handwerker müssen heute nicht mehr kommen, wenn Kunden sie rufen, sie haben genügend und wir beide sind berufstätig und  einfach nicht in der Lage selbst zu renovieren, wobei ich denke, dass die meisten beim Thema Fenster, Türen und Heizung auch auf die Jungs und Mädels mit dem Gesellen- oder Meistebrief zurückgreifen müssen.



Hier der Büroblick. Das Gebäude steht (noch) einer Industriebrache. Aber die kids aus dem Viertel finden das glaube ich gar nicht so unattraktiv. Die Downhill Strecke jedenfalls wird gut besucht. Mir wird manchmal ganz schlecht, was die Jugendlichen hier alles für akrobatische Aktionen mit ihren Rädern machen.

Mehr Blicke gibts wie immer hier




stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare