Resturlauben in Mallorca


Wir waren dann mal kurz weg. Das Bild sieht für mich ein bißchen wie Neuseeland aus, ist aber "nur" Mallorca. Der Resturlaub musste genommen werden und Mallorca ist im Gegensatz zu NZ sehr nahe (reine Flugzeit 1:35, da brauchen wir länger nach München). 
Dieses Mal war die Oma des kleinen g dabei und wir waren sehr gespannt, wie das wohl alles mit uns funktioniert. Es war prima- das Wetter leider nicht so - alle waren entspannt und kamen gut miteinander klar. Gut war, dass wir eine Ferienappartement hatten und meine Mutter ein schönes Doppelzimmer. Auch der Hotelkomplex, den ich auf den Internetseiten ein bißchen schrecklich fand, war ganz in Ordnung. Wir sind eigentlich mehr Finca - urlauber. Aber es gibt wenig Fincas mit Hallenbad bzw. manche wirklich architektonisch tollen Agrotorismo Ferienanlagen mögen gar keine Kinder. So etwas finde ich immer noch merkwürdig. Auch als Single fand ich die Mischung von Menschen an jedwedem Ort interessant und spannend.


stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare