Ich backs mir: Familienrezept - ich schummel



DER Kuchen meiner Kindheit ist der schwäbische Träubleskuchen. Mürbteigboden, darauf ein Belag aus Träuble/Johanissbeeren und dann Baiser. Meine Mutter konnte den aus dem Handgelenk. Träuble gabs auch immer, entweder frisch oder aus der Tiefkühltruhe. 
Das Problem ist: in meiner Kleinfamilie mag keiner Johannisbeeren und da ich prinzipiell nicht für das Internet bzw. hübsche Bilder backe, sondern für ganz reale Menschen, konnte dieser Kuchen nicht gemacht werden.
Der zweite Kuchen meiner Kindheit ist der Tirolernusskuchen.  Den hat meine Mutter immer gleich in großer Menge gebacken und dann wurde er eingefroren. Sie war gut organisiert und Beruf, Familie und Haushalt hat sie immer diszipliniert bewältigt.  Bei der Beerenvielfalt jetzt einen Tirolernusskuchen zu backen, das wäre auch ihr damals nicht in den Sinn gekommen und so schummel ich ein wenig. Denn, ich glaube das ist unser Familienrezept  dieser Erdbeerkuchen (Gabs zum ersten Mal am ersten Geburtstag des kleinen g) . Ich habe das Rezept beim Friseur (in irgendeiner" Country und Wohnen"oder so) entdeckt, höflich gefragt, ob ich das Rezept rausreisen dürfte (ja ich hatte damals noch kein Handy mit Kamera) und seit dem wird es immer wieder gern gebacken. Weil es einfach und lecker ist. So und jetzt muss ich noch mal schummeln, denn ich habe das Rezept im Moment nicht hier. Mit zwei Wohnsitzen ist das so eine Sache, wir schleppen schon viel hin und her. Vergessen natürlich regelmäßig mal hier, mal da etwas, aber die kompletten Rezeptsammlungen werden in der Regel nicht hin und hergefahren. Also ich trage das das Rezept nächste Woche nach, denn da sind wir wieder im Landhaus.
Mehr Familienrezepte gibs wie immer hier 

Nachtrag hier das Rezept:
150 gr. Zucker
250 gr. Mehl
200 gr. Butter
3 Eier
150 gr. Mandelblättchen
roter Tortenguss
Mehl, weiche Butter, Backpulver und Eier zu einem Teig verühren.
Bei 180 Grad in einer Pie-Form  30 Min. backen.
Mandeln mit Zucker in einer Pfanne anrösten.
Die Mandeln auf den Kuchen streuen.
Tortenguß darüber gießen und die halbierten Erdbeeren hineindrücken.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare