Feigen in unserem Garten

Feigenbaum oben links: im Frühling, er treibt aus; oben rechts: Früchte bilden sich; unten links: Erntereif; unten links: lecker

Eigentlich, wollte ich das leckere kleine Brombeerkuchenrezpet posten, aber wie das so ist mit zwei Wohnsitzen und zwei Erwachsenen, die packen und pendeln. Der eine packt und der andere packt nicht aus und nimmt dann alles wieder brav mit. Jetzt sitzt ich hier Landhaus und das Kabel für die Kamera ist wieder in die Stadtwohnung gefahren.
Keine Kathastrophe, nur unser Alltag. 
Das kleine g und das große G sind wieder in die Stadt gefahren, weil das kleine g zu einer Geburtstagsfeier eingeladen ist. Ich bin noch im Landhaus, weil wir hier lieben Frühstücksbesuch hatten und wir den nicht so einfach Punkt 12:30 raus werfen wollten. Ich werde heute zum ersten Mal seit das kleine g auf der Welt ist ganz alleine im Landhaus sein und habe mir Morgen ausschlafen vorgenommen (Montags arbeite ich nicht). Seltsam fühlt sich das an, so alleine hier. Anstelle der Brombeeren gibts jetzt hier Feigen, die wachsen tatsächlich hier im Garten und sind meist auch sehr lecker. Durch den milden Winter und das tolle Frühlingswetter haben wir hier eine richtig kleine Ernte und ganz toll finde ich ja auch die Blätter vom Feigenbaum

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare