Kinzigtalradweg: Von Alpirsbach nach Hausach

In Alpirsbach spielt das Bier die erste Rolle, das Kloster ist sozusagen die Keimzelle der Bierbrauerei. Wir haben hier prima in der Löwen Post übernachtet und gegessen. Dann ging es weiter Richtung Hausach unser nächstes Übernachtungsziel. Da der Regen aufgehört hat und der Kinzigtalradweg ab hier eigentlich mehr als eben ist hat sich das kleine g ganz optimistisch auf ihre kleines Rad geschwungen. 
In Schiltach haben wir am kleinen Freilichtmuseum für den Schienenbus Pause gemacht.Das kleine g war ganz interessiert und auch wir großen fanden es spannend: Menschen (die farbigen Plastikfiguren auf dem Foto unten), erzählen ihre Geschichte. Jede Person steht für ein Jahrzehnt Schienenbusgeschichte. Geschichte komprimiert.Ich habe den Verdacht, dass hier kein Historiker am Werk war sondern ein Volkskundler. Ich erlaube mir den Seitenhieb, als Historikerin darf man das.

Das große G und ich waren heute mächtig stolz auf das kleine g. Sie ist ganz fröhlich und voll Eifer 30 km alleine geradelt.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare