Ich backs mir: Kürbisquiche

Quiche, super, das ist lecker. Die ist hier ein Brigitte-Rezept und damit ist das Gelingen eigentlich schon garantiert. Ich liebe Bauschimmelkäse die beiden Gs nicht, daher wurde dann auch anteilig geriebener Gouda anstelle von Rouquefort darüber gestreut. Der Teig ist logischerweise durch das Blindbacken superknusprig und sehr knusprig. So ganz alltagstauglich ist das Rezept nicht, ziemlicher Aufwand und ich sollte mir endlich bessere Messer kaufen, ich liebe ja Kürbis aber ich schneide mir in schöner Regelmäßigkeiten dabei in mindestens 2 von 10 Finger.



Rezept
Für den Teig:
250 Gramm Mehl ½ TL Meersalz 125 Gramm Butter (kalt) 1 Ei Mehl (zum Ausrollen) Hülsenfrüchte (getrocknet; zum Vorbacken) Fett (für die Form) 

Aus dem Teig einen Mürbteig machen und ca. 2 Stunden kalt stellen. Teig in die Form geben und bei 200 Grad blind backen.

Belag:
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
5 EL Olivenöl
½ TL Meersalz
700 Gramm Hokkaido-Kürbis
3 Eier
150 Gramm Schlagsahne
150 ml Milch
Pfeffer (frisch gemahlen)
1 Bund Petersilie (glatt)
125 Gramm Blauschimmel-Käse (z. B. Roquefort)  

Knoblauch pressen und Rosmarin zerhacken und mit dem Öl und dem Salz mischen und über den in in Stifte geschnittenen, geschälten Kürbis geben. Den Kürbis 25 Min. bei 200 Grad backen
Eier, Sahne, Milch mit Pfeffer und Salz verrühren.

Sobald der Küribs aus dem Ofen kommt in die Form geben. Eier-Milch-Sahne Mischung darüber gießen, den Blauschimmel Käse und die Petersilie darauf verteilen und nochmals  ca. 25 Minuten backen
Mehr leckere Quiches gibts wie immer hier

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare