Weihnachtsschnibbelei

In der Kita des kleinen g wurde ja nicht so viel gebastelt. Sie war mehr in einer rustikalen Gruppe mit vielen Jungs und einem Erzieher. Das hatte den Vorteil, dass sie bei Wind und Wetter draußen war und jeden Tag dreckverschmiert von der Kita kam. Jetzt ist sie in der Ganztagesschule und man merkt den Überhang an Lehrerinnen und Erzieherinnen. Es wird gebastelt, was das Zeug hält, daher wurde zuhause etwas weniger gebastelt, aber ein bißchen wurde schon weihnachtich geschnibbelt. Das kleine g findet das übrigens manchmal blöd, dass die anderen das mit dem draußen spielen nicht so toll findet wie sie. Auch schmutzige Schuhe scheinen für machen Eltern ein Problem zu sein, bei uns gilt das als gutes Zeichen, man war draußen und hat sich vergessen und einfach gespielt.
Das hübsche Papier gibts hier zum ausdrucken

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare