Der erste Winterurlaub



Unser erster Winterurlaub als Familie war prima, also abgesehen davon, dass wir zwei großen noch unter den Nachwirkungen der grippalen Erkältung leiden. Das Kleinwalsertal ist von Stuttgart aus wahrscheinlich das nächst liegende Skigebiet und in Mittelberg, wo wir ein wirklich super Hotel hatten ist man schon auf 1200 m. Das kleine g hatte sehr viel Spaß im Skikurs. Sie hätte, wenn sie gewollt hätte sicherlich problemlos holländisch lernen können, denn Robin der Skilehrer und mindestens die Hälfte der Kinder kamen aus Holland. Beim Mittagessen ohne Eltern hat sie sich die Freiheit genommen und jedes Mal Pommes bestellt, nur die Beilage Schnitzel natur, Schnitzel paniert oder Fischstäbchen variierte, kindliche Freiheit beim Essen.Wir großen haben die schönen Winterwanderwege genossen und sind mittags auf die Loipe. Langlaufen sieht irgendwie -also wenn man nicht skatet - komisch aus, v.a. wenn man wie ich Anfänger ist. Aber ich finde es einfach wunderbar. Dem alpinen Skilaufen kann ich nichts abgwinnen, Warteschlangen am Lift und dann muss ich mich in die Tiefe stürtzen, das war einfach nicht meins. Was auch prima ist beim Langlaufen, ich muss mir nicht überlegen, wo ich fahre. Immer der Loipe nach,  gespurt sich in die Landschaft einarbeiten. Ob es wohl an Ostern noch Schnee hat, ob das kleine g und ich nochamls eine Runde Skifahren gehen?

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare