Piraten und Lamas: das passt

Das kleine g ist krank, also eigentlich schon auf dem Weg der Besserung. Sie hatte daher heute keine Schule, sondern wir hatten Zeit gemütlich 3 Stunden zu basteln und unsere Türe neu zu dekorieren. Da kann man ja stylische Ideen haben, aber Kinder haben ihre eigene Ideen. Sie wollte unbedingt einen ganz großen Pirat und so wurde es dann auch gemacht. Sehr besonders finde ich auch den Bart: Lamawolle, die im Waldheim letztes Jahr in der Kita gesammelt wurde. Sie findet ihn prima, was will man mehr. So wirklich furchteinflössend ist er nicht, aber wir wollen unsere Nachbarn ja auch nicht erschrecken.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare