Schräger Wochenanfang

Strand bei Zingst: heute brauche ich Sonne

Nichts ist gut. So fühlt sich der Tag  heute an. Genauer, nichts an mir ist gut. Ich bin reif für ein Stück Sahnetorte. Alles zerrt an mir und ich lasse nicht zerren, sondern stemme mich dagegen. Sinnlos, kostet nur Kraft und macht einen nicht beliebt. Sei so, wie die anderen dich wollen und dein Leben ist einfach, scheinbar. Im Moment erscheint mir das einfacher, für Widerstand und Eigenständigkeit braucht man Energie. Auch andere sind davon betroffen, das kleine g zum Beispiel., eine querulanteMutter ist nichts für eine 6-jährige, mein Fehler, das hätte ich mir früher klarmachen müssen. Es entstehen Kollateralschäden beim authentisch sein. Jetzt muss ich die Suppe auslöffeln, hauptsächlich sollte ich die Probleme, die im Umfeld des kleinen g's aufgetaucht sind wieder in den Griff bekommen, ich habe nur noch keine Ahnung wie. Nun gut, so habe ich die Möglichkeit für ein Lernkurve, die sich nach oben bewegt. Auch gut, Lernen schadet nicht.

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare