Ich backs mir: Flammkuchen


Flammkuchen geht bei uns eigentlich immer, manchmal schummeln wir und wir nehmen Fertigteig. Ja so ist das, dies hier ist kein food-blog, sondern ein every-day-life-blog. Nicht immer habe ich Zeit und ja nicht immer habe ich Lust Hefeteig zu machen, obwohl mich das große G als Queen of Hefeteig bezeichnet, er geht wirklich immer bei mir. Hier aber ein Rezept mit selbstgemachtem Teig, schmeckt schon lecker

Teig:
15 gr. Hefe
250 gr. Mehl:
Belag:
12 Stangen grünen Spargel
2-3 rote Zwiebel
100 gr. Ziegenfrischkäse / 250 Creme fraiche
4 Scheiben Schinken
100 geriebener Käse

Teig: Hefe mit etwas Zucker in 125 lauwarmen Wasser auflösen. In  das Mehl geben und den Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
Den Spargel unten abschneiden und wenn es etwas dickerer grüner Spargel ist längs in Hälften schneiden. Zwiebel in Streifen schneiden. Ziegenkäse und Creme fraciche vermengen. 
Teig durckneten und 4 Fladen formen, dann Ziegenkäse/Creme fraiche darauf streichen. Mit Spargel, Schinken und Zwiebel belegen, dann Käse darüber steuen und bei 180 Grad / 12- 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Mehr tolle Rezepte gibts wie immer bei tastesheriff

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare