Erdbeerlasagne



Überall tauchen sie bei uns in der Region jetzt auf, Erdbeerständchen, wo man schnell mal vorbeifahren kann und Erdbeeren kauft. Diese sind aber bei uns vom Dorf. Einen Laden gibt es hier schon lange nicht mehr. Aber auf einem Reiterhof kann man im Hofladen auch Erdbeeren kaufen, denn unsere eigenen sind noch nicht so weit. Die Freilanderdbeersaison ohne Folie und Dünger ist nämlich noch gar nicht eröffnet.
Das Rezept hier oben ging ganz schnell und wurde quasi in Anwesenheit des Gastes gemacht.

Teig
4 Eigelb
50 Zucker
1 Prise Salz
1 Zitronenabrieb
2 Eiweiße
50 gr. Mehl

Belag
200gr Frischkäse 
60 gr. Zucker
1 Vanillinzucker
1 El Zitronensaft
200 gr. Sahne
1 P Sahnefestiger
500 gr. Erdbeeren
1-2 EL Puderzucker
Minzblättchen

Teig:
Eiweiiße mit der Hälfte des Zuckers sehr steifschlagen. Eigelbe mit dem restlichen Zucker, Salz und dem Zitronenabrieb cremig schlagen . Eiweiß dann unterheben,  gesiebtes Mehl dazugeben. Dann auf ein kleines Backblech streichen und bei 200 Grad  8-10 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und den Teig auf ein mit Zucker bestreutes Handtuch geben und abkühlen lassen.
Füllung
Frischkäse mit Zucker, Vanillinzucker und 1 El Zitronensaft glatt rühren. Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemenge unterheben
150 gr. Erdbeeren mit Zucker pürieren
Biskuitboden vierteln. Einen Boden mit der Creme bestreichen, Erdbeeren darauflegen und dann wieder einen Boden etc. Am Schluß die pürierten Erdbeeren über den Kuchen träufeln lassen und mit Minze dekorieren .



stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

1 Kommentar :

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare