Ich backs mir Rührkuchen: Holundergugl

Rührkuchen das passt, das ist unser Familienkuchen. Meist ist alles da und es geht schnell und man kann immer wieder neu improvisieren. Ein Sommerrührkuchen sollte auch immer fruchtig sein, das kleine g mag aber die Konsistenz fluffig und fruchtig nicht, also gibts bei uns kein Obst im Rührkuchen, hier macht der Holundersirup den Sommer


Zutaten
100 gr. weiche Butter
75 gr. Zucker
2 Eier 
150 Joghurt
75 ml Holundersirup
50 gr Speisestärke
50 gr gemahlene Mandeln
100 Mehl 
1 Tl Backpulver

Butter mit Zucker cremig schlagen, Eier unterrühren und dann den Joghurt und den Sirup einrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver dazugeben. Bei 175 Grad 30 Minuten backen.
Anschließden etwas Puderzucker und Holundersirup verrühren und mit der Glasur den Kuchen bestreichen



Extravagante Rührkuchen gibts wie immer hier

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Kommentare :

  1. Du Liebe, dein Kuchen sieht ja total lecker aus! Schön, dass du dabei bist! Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Holunder ist für mich der Start in den Sommer und wenn bei uns im Garten die Holunderbeeren dunkel werden,, dann wird das große g aktiv und macht Holundersaft und ich weiß der Herbst ist da. Kulinarische Gartenrituale. Dur auch viel Spaß beim gärtnern und ernten

      Löschen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare