Erntedank

Am ersten Sonntag im Oktober ist Erntedank. Seit ich einen Garten habe (also seit rund 7 Jahren) verstehe ich das Fest und den Anlass besser, das Danken ist plötzlich sehr konkret. Wir haben zum ersten Mal seit 7 Jahren wieder Möhren . Nich weil wir den Garten top gepflegt haben, sondern weil der Sommer schlicht zu heiß für die Schnecken wurde. Das Tochterkind hat ganz begeistert diese dreifingrige Möhre ausgegraben und das große G findet die Größe seiner Pastinaken spektaktulär. Wir danken. Gut hat es das Gartenjahr dieses Jahr mit uns gemeint

Keine EU-Möhre

Stolzer Gärnter mit Pastinake

Gartenkörbchen, auf dem Weg in die Stadtwohnung
Erste Quittenerne

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare