Nachgebacken: Schoko-Birnen-Kuchen

Wie backt ihr so? Mit Backbuch, mit Blog oder küsst euch permanent die Muse und ihr erfindet originelle Rezepte? Ich gebe es zu, ich backe nach, lass manchmal etwas weg oder füge (eher selten) was dazu. Am meisten begeistern mich einfache Rezepte und tolle Bilder. Backen ohne Tonka-Bohne und unter einer Verweildauer von 1 Stunde in der Küche sozusagen. Dieses Rezept habe ich bei Herzstücke entdeckt, weil  es genau so ist.

Birnen
7 kleine Birne
1 Zimtstange
2 El Zucker
Zitrone
1 l Wasser

In einem Topf das Wasser erhitzen und die geschälten und vom Kerngehäuse entfernten Birnen mit Zimt, Zucker und Zitrone 10 Minuten ziehen lassen. 
4 Birnen als ganzes lassen, 3 Birnen in kleinen Stücke schnippeln

Teig
3 Eier
160 gr. Butter
200 gr. Zucker
350 gr. 
4 Tl Backpulver
2 Schokopulver
75 Zartbitterschokolade
2 El Mandelblättchen

Schokolade im Wasserbad schmelzen,.Eier, Butter und Zucker schaumig schaumig schlagen Mehl und Backpulver mit der Milch dazugeben. Kleingeschnitte Birnenstücke dazugeben und

In eine Kastenform (30cm) einfüllen. dann die ganzen Birnen mit dem Stil in die Masse drücken und mit den Mandelblättchen bestreuen
Bei 175 Grad 50 Min. backen







stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare