Herbstradelausflug

Weinberge bei Fellbach


Wir haben einen Herbstradelklassiker: Fellbach- Rotenberg-SiebenLinden-Esslingen.  Das Herbstleuchten war dieses Jahr eher gelb, dafür war es aber so warm, dass wir sogar noch im Freien essen konnten.

Wir starten immer in Fellbach an der Schwabenlandhalle. Für uns ist dies ganz praktisch, da wir hier einfach mit der U1 hinfahren können. Dann gehts eigentlich gleich Richtung Weinberge.

die Weinberg leuchten gelb



Wir haben dieses Jahr die Grabkapelle ausgelassen, das schwäbische Tadsch Mahal ist es aber schon Wert, einmal dort gewesen zu sein, Man hat einen tollen Blick von hier.
Von Rotenberg gehts dann weiter zur Egelseer Heide , hier gibts einen Grill- und Spielplatz im Herbst unbedingt einen Drachen mitnehmen.
Von der Egelseer Heide gehts dann nicht mehr ganz so steil bergauf zur Waldschenke Sieben Linden..
Wir essen gerne dort. Im Sommer ist es sehr voll im Biergarten, jetzt im Herbst ist es entspannt.

Wegweiser bei Sieben Linden


Zucchiniküchle - sehr lecker

Von dort geht es dann einen ziemlich fiesen Weg sehr steil bergauf zur Katharinenlinde . Wir lieben unser Rad und schieben

zu steil - wir schieben

In der Katharlinenlinden haben wir  noch nie gegessen, aber eine kleine Pause muss trotzdem immer sein., schon allein, weil der Blick so toll ist.
Dann lassen wir uns steil den Berg auf der Stettener Straße (erst durch ein Wohngebiet, dann mit Radweg) nach Esslingen runterkullern zur S-Bahn.

Sicht bis zum Fernsehturm nach Degerloch

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare