Mal was Neues: Haselnussstangen


Weihnachten ist Tradition pur. Wir sind hier gedanklich nicht sehr flexibel . Selbst bei den Weihnachtsplätzchen mögen das große G und das Tochterkind keine Experimente. Daher gibts die traditionellen Gutsle wie immer
So ein bißchen mal was Neues möchte ich aber doch probieren. Wie immer muss es bei mir schnell gehen und allzu exotisch darf es nicht werden, sonst essen meine lieben nicht mit. Ach ja und bei uns gilt die Regel: Weihnachtsplätzchen gibts in der Vorweihnachtszeit, was am 6. Januar noch da ist, hat nicht geschmeckt.

Zutaten:
250 gr. Butter
100 Puderzucker
1 P Vanillezucker
Prise Zimt
1 Eiweiß
200 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Haselnüsse
100 gr. Haselnussblättchen
100 gr. Kuchenglasur
50 gr. Kuvertüre

Butter, Zucker und Zimt gut verquirlen. Das Eiweiß gut unterrühren. Mehl und gemahlene Nüsse hinzufügen. und den Teig in einer Spritztülle füllen. Das Blech mit den Haselnussblätchen bestreuen und darauf die Stangen (7cm lang) spritzen, dann wieder mit den Haselnüssen bestreuen. Bei 180 Grad ca. 13 Minuten backen. Abkühlen lassen und in die geschmolzenen Schokolade eintauchen.



stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare