Spätzle - bei uns wird gedrückt nicht geschabt

Spätzle sind fertig

Schwaben und Spätzle, das ist keine Kombination, dass ist eine Symbiose. Es stellt sich nur immer die Frage "geschabt" oder "druckt".  Die Prägung erfolgt meist familiär. Hier haben wir Glück sowohl  mein Lieblingskoch als auch ich kommen aus der Tradition ohne Schabbrettchen, es gibt also keine Konflikte.
Im Landhaus haben wir die alte Spätzlespresse von der Oma des Lieblingskochs, in der Stadtwohnung hat uns jetzt meine Mutter ihre gegeben. Sie hat sie zur Hochzeit geschenkt bekommen und die über 50 Jahre alte Presse funktioniert noch tadellos.


Das Tochterkind  liebt "Spätzle mit Soss".  Bislang musste sie aber beim Produktionsprozess etwas abseits stehen, aber das Problem wurde an Weihnachten gelöst.


Was haben wir gelacht, als aus einem Geschenkpapier meine alte Kinderspätzlespresse ausgepackt wurde (ich konnte mich schon gar nicht mehr daran erinnern) und das Beste daran, die Presse ist  funktionsfähig.
Ihr könnt euch denke, was wir dann ganz schnell probieren mussten, oder?

video


Spätzle sind Kultur - Esskultur - und in einem Land, in dem es ein  Currywurstmuseum (Berlin) gibt, gibt es natürlich auch ein Spätzlesmuseum (ich kenne beide nicht, aber ich glaube ja ehrlicherweise, dass die Currywurst interessanter ist)






stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare