Instameet - Mercedes Benz Welt


dezent der Daimlerstern

Mehr Spontanität, das wäre ein guter Vorsatz, aber da ich es mit Vorsätze nicht so habe, war ich diese Woche ganz ohne Vorsatz spontan. Ich bin ja gerade sehr Instagram enthusiasmiert, obwohl ich diesen Artikel in der Welt sehr richtig finde.
Na ja auf jeden Fall ich schaue ich bei den instagramern Stuttgart auf der Facebook vorbei und sehe, dass es ein Instameet im MercedesBenzMuseum gibt und man sich mit einem bloßen "ich will" in den Lostopf der Teilnahme stürzen kann. Gut, bei "ich will" sträuben sich mir ja ein wenig die Haare (ne, heiraten will ich die nicht) aber gut, gemacht, getan. An Losverfahren habe ich noch nie geglaubt. Die Instagramer sind zumindest hier sehr Architektur bzw. Streetfotografieorientiert, ich bin ja so ein Querfeldeinblogger und - Knipser, also habe ich mir ohnehin keine Chancen ausgerechnet. Was mein spontanes hüpfen in den Lostopf sehr vereinfacht hat. Bah, was war ich erstaunt, als ich dann auf instagram sah, hey, ich bin dabei.

Außenansicht  - spiralförmige Architektur der menschlichen DNA nachempfunden

Die Familie hier wurde kurzerhand informiert und das Tochterkind hat gleich mal gefragt, ob ich da jetzt jede Woche hingehe. Der Lieblingskoch hat nur gemeint, ist doch prima (nette Familie, oder?)
Also ich - ohne Stativ,mit meinem neuen Objektiv und dem iphone - dann Freitag Abend los ins Museum.
Und was soll ich sagen, es war klasse. Einfach total toll, mal ALLES, wirklich ALLES hemmungslos fotograferen zu können, ohne dass man schräg angeschaut wird.
Das Museum schließt 18:00 und die instagramer hatte das Museum dann für sich. Eine Gruppe schräg durch alle Altersklassen hindurch bekam eine Abendführung mit viel Zeit zum schauen und fotografieren (Terrasse und sogar die VIP-Lounge konnten besichtigt werden)
So ein richtiger Autofan bin ich ja nicht, aber das Museum besticht auch durch seine Architektur. Allein die Wertigkeit der verbauten Materialien macht das ganze zu einem first-class-museum. Nicht nur für Autofans auch für Lampen und Treppenfans  lohnt sich das Museum (so sorry und jetzt kommen deutlich zu viele Bilder)
Leuchten - nicht Lampen

sehr atmosphärisch so ein LED Himmel
Treppenästhekik

Hollywoodreif diese Treppe


so glänzt unser Auto ja nie


Zum Abschluss gabs noch einen kleinen Imbiss, im Bistro, das ansonsten natürlich nicht so leer ist
Bistro in der Mercedes Benz Welt

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare