Instawalk Esslingen

Rathauscafe in Esslingen



Ich bin eine Zwiebel. Nein, das ist keine Meditation oder Gemüseyoga. So ist das wirklich!

Eine Legende zufolge kam der Teufel eines Tages durch das Tor an der Neckarhalde nach Esslingen. Und da gerade Wochenmarkt war ging er dorthin und wollte einen der schönen Äpfel kaufen. Aber die Marktfrau erkannten den Teufel trotz seiner Verkleidung am Schwefelgeruch und so gab sie ihm keinen Apfel, sondern eine Zwiebel. In diesen biss er kraftvoll hinein und spuckte ihn dann voll Wut aus. "Fortan" rief er wütend "sollt ihr Esslinger nicht mehr Esslinger heißen, sondern Zwieblinger." Daraufhin verschwand der Teufel und wurde nie mehr in Esslingen gesehen.

Die Esslinger nehmen das gelassen und feiern die Zwiebel auf dem Zwiebelfest im August.
Daneben werden in der malerischen Kulisse aus Fachwerkromantik  aber auch andere Feste wie z.B. der mittelalterliche Weihnachtsmarkt gefeiert. Aber auch sonst lohnt ein Besuch meiner Heimatstadt.
Ach ja, ich bin natürlich eine Zwiebel, weil ich in Esslingen geboren wurde,und zwar ein Stück unterhalb der Burg (die eigentlich nur eine Stadtbefestigung ist).

Klar, dass ich da beim Instawalk in Esslingen dabei sein musste. Es war spannend mal als Fototouristin,  durch die eigene Stadt zu gehen. Genau so spannend ist es aber auch die Menschen zu sehen, die man schon aus Instagram kennt. Bei Sanne hatte ich zum Beispiel das Gefühl, ich war schon bei ihr zu Hause, zumindest im Wohnzimmer, das jetzt eine tolle blaue Wand hat, aber jetzt schweife ich glaube ich ab. Ganz wichtig Instawalks/meets machen Spass. Das fotografieren kann hier jeder so Ernst nehmen wie er möchte. Meist sind die Treffen regional organisiert. Die Instagramer Stuttgarts findet man z.B. auf facebook oder natürlich bei Instagram.

Der Instawalk begann ganz klassisch am Marktplatz und drumherum (ach ja, es war schlecht Wetter, das sollte man schon erwähnen dürfen).
Altes Rathaus mit Renaissancefassade , hinten gibts das Haus mittelterlich

Alte Zmmerei mitten im Kanal
Schafft er es? Balance vom Schellstor aus

Am Marktplatz - hier ist es bunt auch bei schlechtem Wette
Am Marktplatz gibts nicht nur Weinstuben, sondern auch Cafes
Gutes Wetter gabs  auch (ganz kurz) auf der Burg und dorthin gelangt man über eine nicht so einen pittoresken aber sehr fotogene Unterführung.

Insta-Boygroup
70 er Jahre Geometrie in Beton
Burgmauer
Dicker Turm
Wieder unten - Kesselwasen - Klein Venedig
Insta-Impressions
Im Burgareal
Auf der Burg - Gitter

Mehr Bilder gibts auf Instagram

Dringend vorgenommen habe ich mir eine Stadtführung auf einem Kanu, das gibts hier nämlich, dabei lässt sich meine Stadt noch mal von einer Seite anschauen, die ich bislang nicht kenne.


stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare