Ich backs mir: Zum Mitnehmen

Laugengugl
Wir leben hier in Stuttgart im Laugenbrezelparadies. Noch heute geht es mir nach einer Auslandsreise so, dass als erstes eine Brezel her muss, und dann weiß ich, ich bin zuhause. Brezel zu verbacken geht aber wohl gar, nicht wie ich jetzt bemerken musste. Bei Tastesheriff ist diesmal das Thema "Backen zum Mitnehmen". Flugs habe ich mir ein kleines Rezept ausgesucht und dachte, das ist prima für die Lunchbox oder für ein Picknick und hier mögen wir es lieber herzhaft. Der Einkaufszettel wurde geschrieben und der Lieblingskoch hat eingekauft. 3 Laugenbrezeln gehören zum Rezept, und zwar vor Vortag. Als ich mich also Samstags dann an das Rezept machte und mal vorsichtig nach meinen Brezeln erkundigte, wurde ich verständnislos angeschaut. Eingekauft wurden sie schon, nur eben auch gleich  gegessen. Ok, ich bin also nochmals losgezogen - last minute sozusagen- gut Brezeln gabs keine mehr - vielleicht auch besser so, es gab Laugenkringel und die wurden dann auch nicht angerührt und ich konnte sie am Sonntag verbacken.

Herzhaft geht bei uns immer 

Zutaten:
3 Brezeln /Laugenkringel vomr Vortag
200 ml Milch
1 Zwiebel
75 gr. Speck
1 El Butter
2 Eier
2 El frische Petersilie

Laugengebäck in kleine Würfel schneiden und eine Schüssel gebe n. Die Milch warm machen und darüber gießen .Zwiebel und Speck in Butter andünsten. Eier, Zwiebelmischung zu dem Laugengebäck geben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen,

Den Teig auf 12 Gugl a 6 cm Durchmesser verteilen. Ich habe eine Kinderbackform und 4 Guglförmchen genommen. In die Bratpfanne Wasser geben  und die Förmchen mit Albfolie bedecken. Die Förmchen sollten zur Hälfte im Wasser stehen. 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Schmeckt ein bißchen knödelig, aber lecker.



Mehr Leckeres zum Mitnehmen gibts wie immer bei Tastesheriff

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Kommentare :

  1. Was für ne coole Idee, die muss ich mir merken :) Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, wie nett, dass du vorbeigeschaut hast Gruß aus Stuttgart

      Löschen
  2. Wenns "knödelig" schmeckt ist es doch perfekt!! Eine echt tolle Idee!!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ina, ich fands
      lecker, aber eben nicht wirklich kuchig

      Löschen
  3. Mh... klingt super!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare