Kartoffelkuchen: 100 % Kuchen, aber nur 10 % Teig

Viel Kartoffeln - wenig Teig.
"Das ist ein Obstkuchen, kein Teigkuchen". So kenn ich das seit ich ein Kind war. Bei meiner Mutter war das immer so. Mittlerweile gibt es on "One-Pot-Cooking" - hallo Leute, das ist ein Eintopf und "Superkuchen." Bah, ist das alles anstrengend. Entweder sind wir "old-fashioned" und das ist dann auch schon wieder hipp oder wir sind gleich Avantgarde. Ist mir alles zuviel Ideologie beim Essen und Kochen und Backen. Ich ignoriere dann auch schon mal ausgesprochen blöde Backbuchtitel wie "Superkuchen" von Melanie Martin und kauf das Buch, weil der Untertitel 90 % und 10 %  interessant klang.

Ich habe einen Kartoffelkuchen gebacken und das Ergebnis ist wirklich klasse. Der Kuchen erinnert fast an einen Auflauf. Sehr speziell. Etwas Süsses will ich hier auch mal probieren. Aber jetzt erstmal das Kartoffelkuchenrezept.

Teig:
Thymian 3 Zweige
2 Eier
1 El Öl
100 ml Milch
70 gr. Mehl 
1 P Backpulver
2-3 Prisen Salz
Pfeffer aus der Pfeffermühle 

Füllung:
800 gr festkochende Kartoffeln
50 geriebener Bergkäse

Eine Backform 20 cm Durchmesser 

Zubereitung:
Thymian, Eier, Öl und Milch schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und in den Eiermasse geben.  
Kartoffleln mit einer Mandoline /Reibe in hauchdünne Scheiben schneiden, etwas trocken tupfen mit Küchenpapier.
Dann die Kartoffeln nach und nach in die Teigware geben, so dass alle Kartoffeln mit Teig umhüllt werden. Dann kräftig würzen.
Form ausfetten und den Teig einfüllen und den Käse darüber geben.
Bei 200 Grad  35- 40 Min. backen.

Schmeckt warm oder kalt, bei mir landete am nächsten Tag ein Stück in der Lunchbox

Sehr Kartoffeln dieser Küche.
Kleiner Kartoffelkuchen herzhaft.


stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare