12 von 12 im Juni

Gerade fiel mir auf, dass 12 von 12 ist, normalerweise würde das im Juni bedeuten Sonne satt und alle Bilder werden draußen aufgenommen. OK alles anders hier. Eigentlich sollten wir heute an der Iller und der Donau paddeln, aber bei dem Dauerregen plus Blitzgefahr wurde das paddeln vom Veranstalter abgesagt, jetzt sitzen wir bei Regen im Landhäuschen und schauen ins Graue.
2015,sah das am 12.06. übrigens so aus

Ein Regentag beginnt.

1. Hörnchen mit der frisch gemachten Erdbeermarmelade aus dem Garten
2. Vorräte sind gesichert
3. Eine Schnecke am Abgrund beobachtet
4. Vor lauter Langeweile, die Tartlettesförmchen fertig gemacht

Der Tag hat Regenpase.
 5.  Das Tochterkind mit einem Mürbeteig beschäftigt. Alle Nachbarskinder sind weg und draußen regnet es
6. Regenpause - das Tochterkind geht schnell in den Garten
7. Regenpause - ich gehe schnell ne Runde joggen - bei tollem Wetter
8. An Getreidefelder mit Mohn vorbei

Und wieder Regen draußen.

9. Beim uns im Dorf da stehen alte Sachen rum
10. Es regnet wieder und verlieren bei der letzten Legende
11. Der Kirschkuchen ist fertig - ganz lecker
12. Ich freu mich auf meinen neuen Boden, das wird schön

Mehr Tagesblicke gibts wie immer bei Draußen nur Kännchen

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare