Himbeerkuchen - unter der Woche

Himbeerkuchen zitronig frisch


Der Garten überrasch mich ja immer wieder, kurzum ich bin permanent unvorbereitet. Woher soll man auch wissen, was wie schnell was wächst, wenn man die ganze Woche in der Stadtwohnung ist! Diese Woche haben mich die Himbeeren überrascht. So viele - toll - nur was jetzt? Zu wenig für Marmelade, zu viel für nur Müsli und schnell ne Himbeertorte am Wochenende, ne das geh gar nicht, also gepflückt und im großen Backbuch Internet nach einem schnellen einfachen Himbeerkuchen geschaut, der sich ein paar Tage hält und den man auch gut zum Frühstück essen kann.
Here we are:

Zutaten:

375 g Himbeeren (davon 2/3 ca 2  Stunden gefroren)
175 g Mehl
2 Tl Backpulver
120 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale, Salz
2 Eier 
200 g Schmand
100 g Puderzucker
3 El Zitronensaft

Butter, Zucker, Zitronenschale, Salz mind. 8 Minuten schaumig schlagen, dann die Eier unterrühren noch mal mind 2. Minuten rühren, Mehl und Schmand abwechselnd einrühren. Ich habe dann drei kleine Kastenformen (ca. 8 cm) genommen und die Hälfte der Masse eingefüllt. 2/3 der frischen Himbeeren habe ich gefroren auf die Teigmasse gegeben und dann den restlichen Teig darauf verteilt (so bleiben die Himbeeren ganz), dann 50 Minuten bei 180 Grad backen, auskühlen lassen und eine Zitronenglasur machen darauf dann die restlichen (ungefrorene) Himbeeren geben


Himbeerkuchen  - fruchtig, aber nicht zu süß

Bei Tastesheriff heißt das "ich backs mir Thema" - Backen Fernweh - der Kuchen schmeckt nach Sommer und nachdem das ja im Moment bei uns nichts wird, träum ich mich mal in den Süden, ach egal wohin, nur so 25 Grad sollte es sein.

Lecker und Locker


stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare