12 von 12 im Juli

Ich habe heute gearbeitet von 9:00  bis 18:00, also ein kolossal toller Tag, aber seht selbst


1. Frühstück mit Müsli, ich bin so müde
2. Kind und Lieblingskoch sind schon aus dem Haus, ich spiele noch eine Runde Carcassonne auf dem ipad
3. Vorbei am Dino, mein Weg zur Arbeit auf dem Rad ist ganz schön
4. Am Rosensteinmuseum haben sie heute eine Veranstaltung, die Stühle sind geliehen, der nette Mann vom Stuhllieferdienst hätte mir auch einen Prospekt von seiner Firma gegeben, ob er seinen Job mag?  ich jedenfalls muss weiter, nämlich zu meinem Job

5. Vorbei am neuen Spielplatz - ich hatte leider keine Zeit mich in diese Schaukel zu legen, ach ja schlafen, wäre eine feine Sache
6. Bin im Büro, ich sehe die Schaukel von meinem Fenster
7. Der Brötchenlieferant hat ein breites Angebot, ich habe heute Fettkäse mit Peperoni gewählt, ich sollte mir wieder regelmässig ein eigenes Mittagessen/Vesper mitbringen
8. Blick durch ein Fenster - ich will raus hier


9. Kast, ne so schlimm ist es nicht
10. Olles Zeugs gibst hier  an meinem Arbeitsplatz
11. Im eigenen Haus recherchieren ist komisch
12. Zuhaue - ein Martini - das entspannt - zuviel Arbeitszeit, im Privaten ist mehr Effektivität

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare