Prag - Elbradweg (2)

Prag ist ein Klassiker - ich war noch nie hier und wenn unsere Radtour nicht hier gestartet wäre, hätte ich diesen Städtereiseklassiker wohl auch weiterhin nicht ins Auge gefasst. Fragt mich nicht warum.  Wir  haben nicht mal die Prager Burg besucht und vielleicht gerade deshalb war es toll, weil wir ganz entspannt in Prag unterwegs waren ohne touristisches "Pflichtprogramm".

Ein Vegetarischer Restaurant Tipp: Clear Head

Das Tochterkind war sehr angetan von der Beleuchtung im Tisch
Dunkel aber stylisch
In der Seifensiederei gibts heute leckeres vegetarisches Essen
Wir haben hier übernachtet: Mosaic House

  • gut: sehr zentrale Lage: liegt zwischen Bahnhof und Karlsbrücke
  • gut: es gibt einen abschliessbaren Raum für die Fahrräder
  • gut: es gibt ein tolles Frühstücksbuffet, das allerdings auch 8,50 Euro zusätzlich zum Zimmerpreis kostet
  • schlecht: die Klimaanlage lässt sich nicht komplett ausschalten, das Kind hat sich im Stockbett oben mächtig erkältet
  • schlecht: sehr hellhörig
  • schlecht: für das Hotelambiente (Mehrbettzimmer mit Stockbett) haben wir aus unserer Sicht zuviel bezahlt
  • schlecht: bei dem take-away Angebot des Restaurants wurde uns der normale Restaurantpreis berechnet und die Verpackung, 
  • schlecht: der 10 % Gutschein für das Restaurant gilt nicht für das Frühstück
  • schlecht: das Personal ist nicht sehr freundlich
Tendenz. wir kommen nicht wieder -nur chic ist uns zu wenig

Fahrradfreundliches Hotel
Auch der Vorplatz des Hotels/Hostels ist stylisch

Restaurant und unser Mehrbettzimmer
What to do: Trettbootfahren auf der Moldau


Das Tochterkind  hätte gern so ein Tretboot gehabt 
Den Schwan als Trettboot wollten wir alle nicht - ach ja im Hintergrund die Karlsbrücke
Das tanzende Haus sieht man auch gut vom Tretboot aus
Vom Letna Park hat man einen schönen Blick über die Stadt und im Park trifft man entspannte Prager. Am Metronom (früher stand dort das Stalin Denkmal) gibt es einen Getränkeausschank, uns gefiel der Biergarten aber viel besser.

Biergarten im Letna Park

Im Letna Park




stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare