Aprikosentarte - nachgebacken



Also ich bin keine Schönbäckerin - aber dieser Kuchen, diese Tarte war jetzt optisch doch etwas schwierig. Nennen wir das Kind beim Namen, er mißlang -also optisch. Foodbloggerin, das wäre echt nichts für mich.  Aber das Rezept kommt hier trotzdem auf den Blog, denn es war lecker, ging schnell und vielleicht kappt es das nächste Mal besser.

Mandelboden
85 gr Mehl
30 gr Puderzucker
1/4 TL Salz
40 g Mandeln gemahlen
90 g Butter sehr kalt
Belag
500 gr  Aprikosen
180 gr Crème Fraîche
1 Eigelb2
2 EL Honig

Mehl, Puderzucker und Salz mischen, dann die eiskalte Butter und die Mandel dazugeben. Den krümmeligen Teig in ein Tortenform (20 cm ) drücken. 15 Minuten ins Eisfach stellen. Dann die Aprikosen darauf legen. Creme Fraich, das Eigelb und den Honig vermengen  und über die Aprikosen geben. Bei 180 Grad 50 -60 Minuten backen.

Das Rezept ist vom Backbuben, der das ganze natürlich top visuell bäckt und fotografiert.


stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in in der Datenschutzerklärung von Google.