Fünf Fragen am Fünften: Mai

Frau Pimpinella stellt wieder Fragen, und was für welche, aber lest selbst...

Tannheimer Tal im Herbst.
1. Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen eintauschen?

Nö, ganz sicher nicht. Mein Tauschvolumen wäre auch nicht so üppig, sind wir doch ehrlich. Ne voll komische Frage, wie ich finde. 

Alpenchic - ich mags

2.  Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang betrachtet?

Also das kommt hier häufiger vor. Da unser Schlafzimmer ein Ostzimmer ist und wir ganz oben wohnen, hach und ich liebe es. Aufstehen mit Sonnenaufgang und ja ich schau dann hin, soviel Zeit muss (auch morgens) sein.

Oldtimer Roller.

3. Wenn du zurück denkst, welcher deiner Geburtstage hat dir am besten gefallen? 

Ich fand meinen 50 Geburtstag ganz tol (alle Bilder hier sind von diesem Wochenende)l. Ich habe mir eine Überraschung gewünscht und ich bekam sie. Wanderschuhe/Wanderkleidung und dann ins Auto. Keiner sagt mir wohin und wie lange. Es war sehr spannend, denn während der ganzen Fahrt habe ich geraten, wo es hin geht. Das Tochterkind, der Lieblingskoch und meine Mutter hatten ihren Spass. Letztlich war das Ziel das Tannheimer  Tal und wir hatten eine sehr spezielle Unterkunft, super Wetter und das Kind schwänzte sogar einen Tag die Schule, da sich  sonst der ganze Aufwand nicht gelohnt hätte


Unsere Ferienwohnung Wilhelm Tell mit wunderschönen schweizer Kinderbücher.
4. Was entscheidet beim ersten Kennenlernen, ob dir jemand sympathisch ist oder nicht?

Grübel, sehr schwierig. Mh, ach vielleicht doch nicht, wer meinen Zynismus und meine Ironie versteht mit dem kann eigentlich nichts schiefgehen.

Hängebrücke über dem Lechtaler bei Holzgau, nichts für schwache Nerven.

5. Was machst du an einem Tag, der einfach nur für’n Arsch ist? Also, um dich aufzumuntern?

Abends in die Badewanne mit Hörspiel, wenns ganz schlimm war gibts dazu noch einen Sekt dazu- alternativ dazu ne Runde Joggen, kommt immer auf die Art des Arsches an.

Auch er macht Pause.
Wanderweg für die ganze Familie geeignet.
Mehr Antworten gibts wie immer hier

stadtlandjob

Zwei Wohnsitze, ein großes G und ein kleines g/Tochterkind, ein Job. Mein Leben ist nicht immer sehr entspannend. Dazwischen versuche ich noch zu backen (das Kochen habe ich an den männlichen Teil der Elternschaft abgetreten), zu joggen und ein paar andere wichtige und unwichtige Dinge zu erledigen und dabei Spaß zu haben..

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist, ich freue mich über Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in in der Datenschutzerklärung von Google.